Sommer, Sonne, Segler und ganz viel Spaß im Weilheimer Moos

10. September 2016bis11. September 2016

p1250824s2

Bereits zum fünften Mal richtete die MFG Weilheim am zweiten Septemberwochenende die zur EURO Contest-Tour gehörende Internationale Deutsche Meisterschaft im F5J-Segelflug aus.

Zahlreiche Vereinsmitglieder hatten die Veranstaltung tagelang vorbereitet und somit beste Voraussetzungen für das Gelingen der DM geschaffen. Die gastronomische Versorgung der Teilnehmer, Zuschauer und Helfer erfolge durch das vereinseigne Catering „Kochen mit Heinz“. An Rouladen, Schnitzel, Würstl, Holzfällersteak unzähligen Beilagen – inkl. selbstgemachter Spätzle – konnten sich alle Besucher der Veranstaltung laben . Selbst ein opulentes Frühstücks-Buffet wurde geboten und natürlich Kaffee und (selbstgebackener) Kuchen.

Eröffnet wurde der Contest am Samstagmorgen durch Landrätin Andrea Jochner-Weiß und dem 2. Bürgermeister Horst Martin. Es gab lobende Worte für die harmonische Vereinsarbeit der Modellflieger im Weilheimer Moos und deren gutes Verhältnis zur Nachbarschaft. Die Durchführung des Wettbewerbs verlief völlig reibungslos, die Zeitnehmer und die 73 angetretenen Piloten aus 10 Ländern waren immer präsent, es kam zu keinerlei Verzögerungen und so konnte die Veranstaltung trotz der hohen Zahl der Teilnehmer den gesteckten Zeitrahmen einhalten. Die Wetterverhältnisse waren sommerlich warm, Thermik war auch reichlich zu finden, aber halt nicht überall. Da die mit Motorkraft erreichte Ausgangshöhe der Segler ein gewichtiger Faktor bei der Wertung war, pokerte manch Pilot zu hoch oder besser zu niedrig und war schneller wieder gelandet als er es sich erträumt hatte. […weiterlesen]

Publiziert am

Großseglertreffen 2016 der MFG Weilheim mit toller Resonanz

IMG_1638Das angekündigte Treffen mit unzähligen tollen Flugzeugen am ersten August-Wochenende bei den Weilheimer Modellfliegern bekam die Resonanz die es verdiente. Über 30 Segler wurden den ganzen Tag über von vier verschiedenen Schleppmaschinen in den mal blauen, mal wolkenverhangenen Himmel gezogen. Auch einige Segler mit einziehbarem Klapptreibwerk nutzen zumindest die am Samstagmorgen reichlich vorhandene Thermik. Die Spannweite der Segelflugzeuge lag zwischen 4 und 11 Metern der Maßstab bei 1:2 bis 1:4, die Bezeichnung Groß-Segler-Treffen war also wirklich gerechtfertigt. Am Nachmittag machte immer wieder mal der Regen einen Kurzbesuch am Flugplatz und vertrieb die Aufwinde. Der Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch, die Schleppmaschinen waren um so mehr gefordert, weil die Segler recht zügig wieder elegant zur Landung ansetzten und wieder nach oben geschleppt werden wollten.

Der Flugbetrieb wurde den ganzen Tag durch Flugleiter und Schlepp-Assistenten begleitet. Zwischenfälle bei Start und Landung hatten so schlichtweg keine Chance. Zwischenfälle in der Luft gab es nur unbedeutende, ein Segler legte sich mit einer Birke an, einer trudelte beim Landeanflug vor der Landepiste ins Gras. Größere Schäden gab es bei den Seglern jedoch nicht, bei einer Schleppmaschine hingegen schon. Aber auch das lässt sich sicherlich wieder richten.

Die Verpflegung am Platz war wie immer top und wurde dem hohen Niveau der Veranstaltung mehr als gerecht. Schnitzel oder Würstl mit Kartoffelsalat, Weißwürstl und Kuchen wurden von Piloten und Besuchern fast vollständig vertilgt. Das Frühstück war wie immer ein Hochgenuss und verdiente allein fünf Sterne.

Bei so vielen Piloten mit Seglern und Schleppmaschinen, unzähligen Besuchern und einem gelungenen gemütliche Beisammensein am Abend gibt es natürlich eine Wiederholung im August 2017. (KG)

Publiziert am

Und noch ein Doppelsieg beim Elektro-Jedermann

NachIMG_3761dem wir die letzten Wettwerbe bereits klar dominiert haben, konnte das 7-Mann-Team am letzten Sonntag noch einen drauf setzen.

Platz 1 und 2 durch Flo und Werner, dazu noch alle drei Treppchenplätze bei der Jugendwertung durch Flo, Markus und Lukas.

Wo soll das nur hinführen?

Na klar zum Gesamtsieg der Oberlandrunde! (KG)

Publiziert am

Erneuter Doppelsieg beim Elektro-Jedermann

IMG_1465Nachdem unsere Segler-Fachkraft Bertl bereits am Samstag beim Segler-Wettbewerb den 2. Platz belegt hatte, konnte das 5-Mann-Team am Sonntag noch einen drauf setzen.

Auch bei unseren lieben Fliegerkollegen aus Penzberg konnte unsere Mannschaft bei tollem Sommerwetter wieder einen Doppelsieg herausfliegen. Basti und Flo holten sich die beiden ersten Plätze und zwar mit über 30 Punkten Vorsprung auf den 3. Rang. Flo musste sich mit nur 0,4 Punkte Rückstand auf Basti undenkbar knapp geschlagen geben, dafür gewann er so aber die Jugendwertung… und das schon zum dritten Mal in Folge.

Auf den Plätzen 16 und 17 hofften Kristian und Mario vergeblich  auf die Disqualifikation der ersten 15 Teilnehmer. Mario benötigte für die 3 Flüge übrigens auch 3 Flugzeuge. Nicht dass er abgestürzt wäre, oder grundsätzlich nur auf Einweg-Modelle setzt, aber 2 Motorschäden machen den neutralen Beobachter dann doch ein wenig nachdenklich.

Nicht zu vergessen ist der 75. Geburtstag von Manfred Schweikl , der angesichts der unrunden runden Zahl auch gleich eine Runde schmiss. Danke Manfred und alles Gute für die weiteren Fliegerjahre. (KG)

Publiziert am

Elektro Jedermann bei der MFG

IMG_1435c

IMG_1446 IMG_1444

Der traditionelle Wettbewerb am 01.05.2016 auf unserem frisch hergerichteten Fluggelände war ein voller Erfolg. Wir stellten nicht nur die Sieger auf dem Treppchen, sondern auch das zahlenmäßig größte Kontingent an wahrhaften Profi-Piloten und zwar 18 von 33 Teilnehmern. Das wir auch das größte Jugendteam stellten ist da schon selbstverständlich. Bei überraschend gutem Wetter, mit einigen kleinen, aber heftigen Regenschauern konnte Basti Sattler den Sieg verbuchen. Auf Platz 2 folgte Flo Hölzel, der damit auch die Jugendwertung gewann. Das hatte er übrigens auch schon in der Vorwoche bei den Werdenfelsern geschafft. Auf Platz 4 folgte Stephan Merz, der für die Oberlandrunde aber als Dritter gewertet wird, weil der eigentlich Drittplatzierte als „Fremdflieger“ nicht zur Runde gewertet wird.

Bemerkenswert waren noch Fredi und Michi mit ihren Plattfischen, die beide Top-Ergebnisse erreichten und natürlich die Verpflegung unter der Regie von „Kochen mit Heinz“. Den Rest der Geschichte erzählen die Bilder. (KG)

Publiziert am

Thermiksuche im Weilheimer Moos bei der DM 2015 im F5J-Segelflug

12. September 2015bis13. September 2015

IMG_1154

Sonniges Wetter, kaum eine Wolke am Himmel, überwiegend Windstille! Was für ein tolles Wetter im Oberland am 12. und 13.09.2015! Das galt aber nicht für die 64 Modellflieger aus 9 Ländern, die sich bereits zum 4. Mal in Folge bei der MFG Weilheim trafen um die Internationalen Deutschen Meisterschaften im F5J-Segelflug auszufliegen. Nur 20 Sekunden Motorlaufzeit zum Start sind schon knapp bemessen, wenn man dann 10 bzw. 15 Minuten den High-Tech-Flieger in der Luft halten soll um dann auch noch punktgenau zu landen. Die wegen des Hochdruckwetters nur sporadisch auftretende Thermik reichte häufig nicht um die nötige Zeit zu erfliegen. Da die möglichst niedrige Ausgangshöhe des Seglers nach dem Motorstopp einen entscheidenden Einfluss auf die Punktewertung hat, verzockte sich zudem manch Pilot und musste dann per Fußmarsch seinen Flieger weitab wieder auflesen, aber Bewegung ist bekanntlich gesund.

[…weiterlesen]

Publiziert am

Fliegerspaß für Daheimgebliebene

Am 22.08.2015 veranstaltete die MFG Weilheim im Rahmen des Ferienprogramms ihr traditionelles Lehrer-Schüler-Fliegen. Per Funk oder Kabel waren die Fernsteuerungen der erfahrenen Piloten mit denen der Pilotenanwärter verbunden. Ein gefahrloses Fliegen war dem Fliegernachwuchs so möglich.

Die insgesamt 35 Flugschüler mussten zudem einige andere knifflige Aufgaben erledigen, darunter auch das Schätzen des Gewichtes eines Lipo-Akkus und der Tragfläche eines Großseglers. Obwohl es an diesem Tage auch Dank des tollen Wetters und der guten Organisation durch die Jugendleitung nur Sieger gab, wurden zum Finale der Veranstaltung auch noch Pokale übergeben.

Das eine oder andere Nachwuchstalent wird sicherlich die Chance nutzen an den regelmäßigen Jugendtreffs der MFG weitere „Höhenluft“ zu schnuppern. Die Treffen finden immer Samstags ab 13 Uhr statt. Auch neue Gäste sind herzlich willkommen. Weitere Infos gibt es auf unserer Homepage (KG)

Publiziert am

Groß-Segler-Treffen 2015.

IMG_0896IMG_0902Segler, Schlepper, Segen, Schnitzel… mehr braucht es eigentlich nicht um unsere Veranstaltung vom 01.08.2015 zu umschreiben. Hier aber dennoch ein paar Details: 5 Schleppmaschinen- davon 3 mit E-Motor – brachten den ganzen Tag die großen Segler himmelwärts. Die Flugleitung war den ganzen Tag über reichlich beschäftigt den Verkehr zu regeln, das Küchenpersonal sorgte für beste Schnitzelbratwurstkartoffelsalatspaghetti… Frühstück und Kuchen gab es auch.

Gegen 15 Uhr wurde dann die neue Graspiste von Pfarrer Bernhard Schönmetzler gesegnet, lobende Worte für Verein und Mitglieder gab es von Landrätin Andrea Jochner-Weiß und der 3. Weilheimer Bürgermeisterin Angelika Flock. Die Frauenquote stimmte schon mal bei den Ehrengästen. Alles weitere erzählen die Bilder. Ausfälle gabe es übrigens keine… zumindest keine nennenswerten. (KG)

Publiziert am

Plattfisch-Meeting 2015

plattfisch_logo_2015Servus Freunde der platten Scheibe,

wie auf unserer Seite angekündigt, fand am 27.6.2015 das erste Plattfisch-Meeting auf unserem Platz statt. Da unser Pressereferent Kristian Grevel leider verhindert war, erlaube ich mir, hier einen kurzen Bericht zu schreiben. Lieber Kristian, versprochen nur einmalig, du kannst das besser.

Bei mäßigem Wetter sind ab Sa.-Vormittag Freunde der benachbarten Vereine und Vereinsmitglieder zum gemeinsamen Fliegen, Ratschen und Grillen eingetroffen.

Alle haben unsere neue Startbahn bewundert, die von unserem „Greenkeeper“ Jürgen und seinem Assistenten Jonathan perfekt gemäht und hergerichtet wurde. Lieber Jürgen und Jonathan, vielen Dank, einfach perfekt!

Der Sicherheitsgewinn durch den An- und Abflug durch die breite Baumschneise wurde allgemein gelobt und gestattet nun auch allgemeines Fliegen und Wettbewerbe auch größerer Modelle ohne den Überflug der Vereinshütte. […weiterlesen]

Publiziert am

Unbekanntes Flugobjekt im Weilheimer Moos

IMG_0664 IMG_0667

Am Sonntag konnte auf dem Fluggelände der MFG Weilheim ein unbekanntes Flugobjekt gesichtet werden. Das raketenartige Objekt bewegte sich eher wie ein normales Flugzeug und flog zeitweilig sehr langsam, sensationelle Fotos waren so möglich. Zeugen wollen auf dem UFO das Wort DÜSI identifiziert haben. Die bekannte Sprachen-Expertin Professor Anni Ball-Lektor geht eher von Hoheitszeichen einer fremden außerirdischen Macht aus. Der BND und damit auch die NSA haben sich bereits eingeschaltet, Ergebnisse liegen noch nicht vor. (KG)

Publiziert am

Jugendtreff bei der MFG

IMG_0651IMG_0657

Fliegenlernen, Spaß haben, Ideen austauschen, dumm daher reden und nebenbei noch Grillen und Limo trinken, schönes Wetter noch dazu… kurzgesagt der Jugendtreff der MFG Weilheim Samstags am Flugplatz. Vom Hubi bis zum Motorflieger, alles wird geflogen, unterstützt von fachkundigen Piloten der MFG. Einfach vorbeikommen reicht aus, der Spaß fängt sofort an. Und wenn das Wetter mal schlecht ist, dann kann in der Hütte auch der Flugsimulator benutzt werden. Grillgut nicht vergessen… (KG) 

Publiziert am

Flugschüler aller Altersklassen bei der MFG Weilheim

IMG_0489
Am vergangenen Samstag (18.04.15) veranstaltete die MFG Weilheim unter der Leitung der beiden Jugendleiterinnen Nina und Julia das erste Lehrer-Schüler-Fliegen des Jahres. Kleine und große Flugschüler strömten den ganzen Tag zum Flugplatz im Weilheimer Moos. Ohne Pause gingen verschiedenste Fluggeräte in die Luft. Vom einfachen Motorsegler bis zum detailgetreuen Hubschrauber-Großmodell war alles dabei. Unter der Anleitung der erfahrenen Vereins-Piloten konnten gefahrlos erste Erfahrungen mit dem Modellflug gemacht werden oder bereits in der fernen Vergangenheit erworbene Fertigkeiten wieder aufgefrischt werden. Manch vielversprechendes Talent konnte identifiziert werden, bei einigen Nachwuchspiloten dürfte der Flugvirus zugeschlagen haben. Ein Informationsflyer mit allen wichtigen Kontaktdaten wurde den Teilnehmer mit auf den Weg gegeben.

Weil auf die Verpflegung mit Wurst- und Käsesemmeln und verschiedensten Kuchen und Süßigkeiten bis zum Schluss der Veranstaltung immer wieder zugegriffen wurde, hielten die meisten Teilnehmer auch bis zum frühen Abend durch, ein Beleg für die rundum gelungene Veranstaltung. Im Rahmen des Ferienprogrammes im Sommer ist ein weiteres Lehrer-Schüler-Fliegen geplant, die Chance für alle Interessierten, die es am Samstag nicht bis ins Weilheimer Moos geschafft haben. (KG)

Publiziert am

Impressionen 2014

Besten Dank an Hias für das tolle Video!

 

Publiziert am

3. Internationale Deutsche Meisterschaften im F5J-Thermikflug 2014

13. September 2014bis14. September 2014

iconF5JDM2014Teilwettbewerb zur CONTEST Eurotour

Infos unter
http://f5j.mfg-weilheim.de

Ergebnisse:
f5j – German open 2014 OverallResults.pdf
f5j – German open 2014 Final.pdf

100_2020

Bereits zum dritten Mal richtete die MFG Weilheim am 13. und 14.09.2014 die zur EURO Contest-Tour gehörende Veranstaltung aus. Zahlreiche Vereinsmitglieder hatten die Veranstaltung tagelang vorbereitet und auch für das Gelingen an beiden Wettkampftagen gesorgt. Reichlich Regen in den Tagen zuvor hatten das Vereinsgelände aufgeweicht und es drohte daher eher ein Schlammschlacht den ein internationaler Segelflug-Event. Insbesondere die Unterbringung der zahlreichen angereisten Wohnmobile ging angesichts des aufgeweichten Bodens nicht ohne Komplikationen einher. Mit dem vereinseigenen Bergungsteam konnten die im Lauf des Wochenendes eingesunkenen Fahrzeuge aber allesamt problemlos wieder flott gemacht werden.
Keine Schwierigkeiten gab es hingegen bei der Versorgung der Piloten, des Anhangs und der MFG-Mitglieder durch das vereinseigne „Catering“. Bei Schnitzel, Bratwurst, Nackenstaek, Hackbraten und unzähligen Beilagen – inkl. selbstgemachter Spätzle – konnten sich auch Nicht-Piloten beweisen.  Selbst ein opulentes Frühstücks-Buffet wurde geboten und natürlich Kaffee und (selbstgebackener) Kuchen.

Eröffnet wurde der Contest am Samstagmorgen durch Landrätin Andrea Jochner-Weiss, die mit einigem Fachwissen und warmen Worten den Startschuß für eine wirklich gelungene Veranstaltung gab. Die Durchführung des Wettbewerbs verlief völlig reibungslos, […weiterlesen]

Publiziert am

Sensationeller Erfolg bei den 1. Plattfisch-Masters

SONY DSC

plattfisch_logoweitere Fotos und Video

Am 05.07.2014 fand das lang ersehnte Plattfisch-Masters bei der MFG Weilheim statt. Insgesamt 16 Spitzenpiloten aus der Umgebung kämpften in waghalsigen Einzeldisziplinen bei reichlich Wind um Punkte und  Ehre. Mit dem Design-Award begann die Veranstaltung, Sieger wurden der blaue Hai-Plattfisch von Andi und der Marienkäfer-Platti von Toni. Während Andi die Frage schuldig blieb wie denn ein Hai und ein Plattfisch sich paaren können und ob das nicht gefährlich sei, überraschte Toni nicht mit dem Geständnis, dass sein Platti von seiner besseren Hälfte gestaltet wurde.

Danach ging es zum Limbo-Fliegen mit drei unterschiedlichen Höhen. Hier zeigten insbesondere Stephan M., Mario, Michi und Markus Ihre Qualitäten, sie schafften alle Höhen und kassierten somit die volle Punktzahl. Beim anschließenden Ballonstechen trennte sich dann aber die Spreu vom Weizen oder besser der Ballon von der Leine. Nur der wegen längerer Bettlägerigkeit „nachnominierte“ Jonathan, Michi, Kristian und Fredi zeigten Treffsicherheit, Fredi sogar 2 mal! Bei der dann folgenden Landewertung, d.h. segelndes Zieltreffen eines Kreises mit einem Durchmesser von etwa 5 Metern , konnte nur Stephan M. auftrumpfen und souverän 3 Punkte holen. Es gab bei dieser Disziplin interessante Ausprägungen von mittigem sanften Aufsetzen bis zum Einschlag direkt neben dem Kreis, oder noch besser Einschlag im Kreis und alle Einzelteile lagen dann außerhalb des Kreises. Auch konnte beobachtet werden, dass manch Pilot weiter weg landete als er hoch geflogen war…naja fast. Der Schubkarrenstart brachte dann für fast alle die volle Punktzahl, nur Anja und Profi-Schubkarren-Starter Heinz versemmelten einen Start. Heinz war hier deutlich übertrainiert.

Vor dem Finale in Form des freien Luftkampfes hatte der eine oder andere Plattler sicherlich ein wenig […weiterlesen]

Publiziert am

Bavarian Open bei der MFG Weilheim, Petrus war wohl auch dabei

100_1634

Ergebnisse:
bavarian-open-f5j-weilheim-01052014-OverallResults-8-28.pdf
bavarian-open-f5j-Weilheim-2014-FlyOff-Results-1-7.pdf

Wenn die Modellfluggruppe Weilheim Wettbewerbe im F5J-Thermikflug ausrichtet passt einfach alles.

Nachden Internationalen Deutschen Meisterschaften 2012 und 2013 fand ein Teilwettbewerb zu den Bayerischen Meisterschaften am Maifeiertag im Weilheimer Moos statt.  Bei unerwartet tollem Wetter, einem hochklassigen Teilnehmerfeld mit 28 Piloten aus ganz Bayern und einer perfekten Organisation wurden in vier Gruppen insgesamt je 5 Wertungsflüge durchgeführt.

Die Thermikverhältnisse waren nicht konstant und somit sehr anspruchsvoll, Glück und Geschick waren den ganzen Tag gefragt.  Wer in der maximal 30 Sekunden dauernden Startphase mit dem E-Motor nicht die für den Augenblick optimale Höhe erreichte, war entweder zu schnell wieder unten, oder erhielt zu viele Punktabzüge, weil Fliegerkollegen mit geringeren Starthöhen die vorgeschriebene Flugzeit von 10 Minuten erreichten. […weiterlesen]

Publiziert am

Plattfische im Nebel … wehe wenn sie losgelassen…

Am 19.01.2014 trafen sich am Flugplatz einige Vereinskameraden zum 1. inoffiziellen Plattfisch-Treffen.  Fredi brachte die von Ihm konstruierten und gebauten Plattfische in ARF-Ausführung mit ,  Stefan besorgte Motor, Regler und Servos … und dann ging es los.

Die Senioren-Bastelgruppe werkelte in der Hütte wie aufgeregte  Kinder, montierte Motoren  und  Servos. In Rekordgeschwindigkeit waren die flachen Fluggeräte startklar. Der gemeinsame Erstflug war dann der Höhepunkt,  die Maschinen stiegen dank der mehr als ausreichenden Motorisierung souverän in den Himmel …  pardon Nebel.  Reihenweise – natürlich völlig unbeabsichtigte – Zusammenstöße gab es … lag bestimmt an der schlechten Sicht.  An Ort und Stelle wurde sofort repariert und gleich wieder zusammengestoßen … pardon geflogen … Mitleid konnte man hingegen mit den zahlreichen  Propellern haben, die an diesem Nachmittag auf Ihre Bruchfestigkeit getestet wurden.

Fazit: Tolle Konstruktion von Fredi, toller Flieger, tollkühne Piloten … ab dem 15. Lebensjahr  werden Männer halt nur noch größer… zum Glück. (KG)

Publiziert am